Fragen & Antworten (FAQ)

Hier finden Sie Antworten der Profis von Castello Keramik zu den Themen Bodenbeläge, Wandbeläge, Keramische Platten, Natursteinböden, Mosaik, Steinwände, Neubau, Umbau und Sanierung. Natürlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Verfügung: Kontakt



Kategorien  
Textsuche  

Sie haben schiefe Wände und würden das gerne verbergen?

Verlegen Sie die Fliesen diagonal, wodurch keine Parallelen erkennbar sind und die schiefe Wand nicht auffällt.

Sie mit Ihrem Grundriss nicht ganz zufrieden und hätten gerne optisch grössere Räume?

Wählen Sie möglichst grosse Formate bei den Bodenplatten aus, bei den Wandfliesen empfehlen wir in diesem Fall glänzende Oberflächen.

Sie suchen sehr robuste Fliesen, die so hart sind, dass Sie auch in 15 bis 20 Jahren noch Freude daran haben?

Sie sollten Fliesen mit einer Hartglasur Abrieb 5, oder ein sehr guten Abrieb 4 bzw. durchgefärbtes Feinsteinzeug aussuchen.

Wollen Sie runde oder geschwungene Flächen mit einem Fliesenbelag verkleiden?

Das geht nur mit Mosaik oder in schmale Streifen geschnittenen Fliesen.

Möchten Sie Ihre besonders schöne Sanitärkeramik oder den sehr wertvollen Biedermeiersekretär besonders hervorheben?

Wählen Sie recht helle oder dunkle Fliesen als Kontrastfläche.

Wollen Sie ganz besonders elegante Flächen?

Nehmen Sie extrem grosse Fliesen und hochglanzpolierte Oberflächen – perfekte Marmorimitationen.

Warum soll man mehr Fliesen kaufen, als man gerade braucht?

Fliesen gibt es auf Grund der schnellen Entwicklung oft nur wenige Jahre – wir haben täglich Kunden, die alte Fliesen suchen für Reparaturen oder Änderungen.

Wollen Sie verhindern, dass Fliesenkanten beschädigt werden?

Verwenden Sie entsprechende Kantenprofile.

Ist Ihnen eine rutschfeste Fläche vor der Wanne, Dusche oder Sauna wichtig, wenn Sie aus derselben mit nassen Füssen kommen?

Nehmen Sie Kleinmosaike oder eine Fliese mit Rutschhemmung R10 (Einstufungsgruppe für Rutschhemmung).

Ich habe eine zu glatte Fliesen- oder Natursteintreppe – was kann ich tun?

Es gibt eine Edelstahlprofil zum nachträglichen Aufkleben, was sehr gut aussieht – es gibt auch Rutschstreifen zum Aufkleben (wie Schleifpapier).

Mögen oder brauchen Sie warme Füsse?

Fliesen sind die besten Wärmeleiter und eine ideale Heizfläche - egal, ob mit Warmwasser- oder elektrischer Fussbodenheizung.

Kann ich in eine bodengleiche Dusche auch grossformatige Platten verlegen?

Es gibt vorgefertigte Einläufe in Schlitzform, die am Eingang oder der gegenüberliegenden Seite der Dusche entwässern.

Sind Naturstein-Fliesen für Fussbodenheizung geeignet?

Die meisten Natursteine können ohne Probleme in Verbindung mit Fussbodenheizung eingesetzt werde, aber nicht alle. Wenden Sie sich bitte dazu unbedingt an den Natursteinfachhandel oder unsere Berater.

Haben Sie eine niedrige Decke und würden das gerne ändern?

Verwenden Sie sehr schlanke Fliesen in senkrechter Verlegeart - damit können Sie das Auge „betrügen" und optisch die Decke anheben – etwa 20x30, 25x40, 30x60, 30x90... – streckt die Wandfläche in die Höhe.

Haben Sie schmale hohe Wände und sind mit der Raumwirkung nicht zufrieden?

Verlegen Sie die Fliesen quer und verwenden Sie kräftige Bordüren, um die Fläche nochmals zu teilen, das streckt die Fläche in die Breite.

Die Fugen sollten für den Boden auch im Laufbereich unveränderlich Ihre Farbe behalten?

Wählen Sie die Fuge in Grau (das Grau des Staubs). Hellere Fugen werden im Laufe der Zeit schmutziger und somit dunkler – dunklere Fugen hellen sich durch den Schmutz auf.

Haben Sie kalkreiches Wasser und wollen nicht ständig gegen Kalkflecken kämpfen?

Eine leicht bewegte Fliesenoberfläche sowie strukturierte und matte Fliesen verstecken die „lästigen" Flecken recht lange (Vorsicht: manche glatte matte Oberflächen sind fleckempfindlicher, als glänzende).

Kann ich bei kalkreichem Wasser mit Zitronensäure Kalkflecken entfernen?

Nein. Sie sollten weder mit Zitronensaft noch mit anderen Säuren einen Fliesenbelag und schon gar keinen Naturstein reinigen. Sie zerstören damit die Oberfläche der Zementfuge und viele Natursteine können ernsten Schaden durch Einwirkung von Säuren erleiden.

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?
Stellen Sie hier eine neue Frage.